Ein Zuhause
zum
Wohlfühlen

Wir sind wieder persönlich für Sie da!

Der persönliche Kundenbesuch in der Geschäftsstelle am Darrweg 9 ist ab dem 04.05.2020 zu den bekannten Öffnungszeiten wieder möglich.

Bitte beachten Sie nachstehende Regelungen:

- Abstandsregel (min 1,5m Abstand)
- Geschäftsstelle bitte nur einzeln betreten
- Hygienevorgaben sind einzuhalten
- der Zutritt zur Geschäftsstelle sowie Termine in Wohnungen erfolgen derzeit nur mit Mund-Nase-Schutz

Wir bitten alle Kunden, die gültigen Regelungen und Anweisungen der Empfangsmitarbeiter/-innen zu befolgen.

Mitglieder, Mieter und Mieterinnen, die nicht zwingende persönlich in unserem Haus vorsprechen müssen oder mit Symptomen wie Husten, Schnupfen, Fieber oder die Kontakt mit einem Covid-19-Verdachtsfall hatten, bitten wir weiterhin Ihr Anliegen telefonisch oder per E-Mail vorzutragen.

Aufgrund der täglich neuen Entwicklung im Zuge der Corona-Pandemie ist es möglich, dass es erneut zu einer Einschränkung beim Besuch der Geschäftsstelle kommen kann.
Änderungen werden -wie gewohnt- auf unserer Internetseite bekannt gegeben.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis.

Informationen, Tipps, Kontaktdaten u.v.m. zum Thema "Corona"

ausführliche Infos in unserer Ausgabe 1|2020 des Mietermagazins .

Handreichungen für Mieter

Die Bundesregierung hat einen Kündigungsausschluss bei Mietrückständen aufgrund der COVID-19-Pandemie beschlossen.

Der GdW (Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.) hat für Mieter eine Handreichung  erstellt, in der alle Informationen zusammengefasst sind, die man für eine sichere Anwendung dieser Regelung benötigt.
In einer zweiten Handreichung  informiert der Verband über die Gewährung staatlicher Leistungen bei Nichtzahlung der Miete aufgrund der Auswirkungen der Krise.
Hier erfahren Mieter beispielsweise, wie sie Wohngeld beantragen können.

Corona und die sich daraus ergebenden Folgen sind derzeit noch nicht abzusehen.

Viele Menschen machen sich Sorgen ob sie infolge des teilweise schlagartigen Wegfalls ihres Einkommens ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können.
Dies betrifft auch die monatlichen Mietzahlungen.

Mit dieser Situation wird die Genossenschaft sehr achtsam umgehen.

Besorgte Mieter/innen, bei denen es -bedingt durch Kurzarbeit oder Verlust des Arbeitsplatzes- zu kurzfristigen finanziellen Engpässen kommt und die Mietzahlung nicht pünktlich erfolgen kann, sollten sich so früh wie möglich bei ihrem Vermieter, der Wohnungsbaugenossenschaft Sangerhausen e.G., melden und die Situation anzeigen.

Je nach Sachlage und Prüfung werden durch die Genossenschaft individuelle Lösungen angeboten,

Kontakt Buchhaltung: 03464 I 5402-15, -63