Wohnqualität steigern, Energieverbrauch senken, Werte erhalten

Unsere Wohnungen sind das Fundament unserer Genossenschaft und ihre Pflege und Modernisierung eine zentrale Aufgabe. Im Fokus steht hierbei die Sanierung und Instandsetzung der Wohnungen bzw. Wohnhäuser. Dabei investieren wir auch in die Verbesserung des Wohnumfeldes sowie in Neubauten. Der Aspekt der Nachhaltigkeit im wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Bereich wird hierbei berücksichtigt.

Ein weiteres Objekt wird 2022 zurückgebaut und saniert

Im „Wohnpark Mühlgasse“ wird ein weiteres Gebäude durch die Genossenschaft grundhaft saniert.
Bei dem Wohnhaus – Gonnaufer 26-30 – wurde bereits im November diesen Jahres mit dem Rückbau der oberen 2 Etagen begonnen.
Auch hier wird eine komplette Umgestaltung erfolgen. Im Rahmen der Sanierung werden die bestehenden Wohnungsquerschnitte so verändert, dass unterschiedliche Wohnungstypen von 40 m² bis 80 m² Wohnfläche entstehen.

„Besonders wichtig war es uns, einen barrierefreien Zugang für die Wohnungen im Erdgeschoss zu ermöglichen.

Viele der älteren Mieter sind auf Rollatoren angewiesen und haben Probleme, die 7 Treppenstufen bis in die Erdgeschosswohnungen zu überwinden.
Der Kostenumfang für eine Aufzugsanlage stellt sich als nicht wirtschaftlich dar. Aus diesem Grund haben wir uns für den Anbau einer „Rampenzuwegung“ entschieden“, erläuterten die Vorstände Kerstin Liebau-Schlüfter und Frank Prandzioch-Maratzki.
Der barrierefreie Zugang zu den Wohnungen erfolgt über die Terrasse.
Um das Sicherheitsgefühl der zukünftigen Mieterschaft zu erhöhen, werden an den bodengleichen Fenstern elektrische Rollläden angebracht.
Die 22 Wohnungen werden voraussichtlich im Herbst 2022 fertig gestellt. Die zentrumsnahe Lage, die moderne Ausstattung und das grüne Umland machen diese Wohnungen besonders attraktiv.